Macs und USB: Warum ist der Anschluss so langsam?

Als Apple 2015 ein überarbeitetes MacBook vorstellte, überraschten die limitierten Anschlussmöglichkeiten: Lediglich ein einziger USB-C-Port prangte auf der linken Seite. Rechts gab es noch eine 3,5-Zoll-Klinkenbuchse – das war die gesamte Palette an möglichen Verbindungen. Ein Anschluss sollte für alles genügen: Stromversorgung, externe Monitore und Speichermedien. Mehrere Jahre behielt Apple …

Schreiben Sie einen Kommentar