Apple öffnet „Wo ist?“ für Drittanbieter: Erste Produkte vorgestellt, Einsatzmöglichkeiten und mehr

Wer sein iPad verlegt hat oder ein MacBook nicht mehr finden kann, ist mit „Wo ist?“-App gut beraten: Diese dient dem Lokalisieren von Apple-Geräten; selbst AirPods lassen sich so aufspüren. Nun geht Cupertino einen deutlichen Schritt weiter und räumt Drittanbietern die Möglichkeit ein, ihre Gegenstände in das Ortungssystem einzubinden. Erste Unternehmen preschen bereits vor und zeigen das Pote…

Schreiben Sie einen Kommentar