Apple informiert Nutzer über Spähangriffe per „Threat Notification“

Geht es um Sicherheitsvorkehrungen, wird Apple seit einiger Zeit in manchen Punkten Untätigkeit vorgeworfen: Das Unternehmen reagiere auf im Rahmen des Bug-Bounty-Programms viel zu spät auf gemeldete Schwachstellen und lasse eine angemessene Kommunikation missen. Auch der vom Konzern angekündigte Foto-Scan nach illegalen Inhalten wurde nicht unbedingt als vertrauensbildende Maßnahme gewertet. W…

Schreiben Sie einen Kommentar